iOS GamePad 60beat

60beat Gamepad für iOS devices
60beat Gamepad für iOS devices

Wie du hier lesen kannst, ist es ziemlich blöd, dass Apple immernoch keinen offiziellen Spielekontroller für die iOS Devices produziert. Also ist es Zeit für Drittanbieter in diese, sicherlich lohnende Gasse zu springen. 60beat wirft nun etwas in den Ring, das GamePad, schaut wirklich so aus als sei es die „heisse Scheisse“ die Gamer erwarten.

Auf der einen Seite sind die $50 für ein GamePad echt teuer, es kommt PlayStation-style daher und wird, unüblich wie viele andere Kontroller, über die Kopfhöhrerbuchse angeschlossen.
Keine „Blaue Zahn Magie“ — gute alte „plug and play“ technologie.
Es hat insgesamt Zehn Knöpfe, zwei Joysticks, ein D-pad, und wird (nötigerweise) mit einem Audio Splitter Adapter und einem luxurious langem Kabel geliefert.
Leider hatte ich es noch nicht selbst in den Händen — wird aber bald bestellt — aber 60beat hat bereits ein Video up-ge-loaded.

Schaut verdammt cool aus, oder ? Aber das größte Problem für das GamePad — wie gut es auch ist — wird es von den Spieleherstellern unterstützt werden ?

Momentan gibt, nur 2 Spiele die den Spielekontroler unterstützen: Bugdom 2 [$2.39] und Aftermath [$1.59].

Der Hersteller verspricht zwar, dass wir eine Menge im February 2012 erwarten können. Ich bin gespannt!

%d Bloggern gefällt das: