SCCM: Feste IP-Übergabe per Variable in Task Sequenz

In dieser Anforderung sollen nun mehrer Blades installiert werden (mit der gleichen Task Sequenz) aber jedes Blade soll eine feste IP Adresse zugewiesen bekommen. Normalerweise wird der DHCP Server abgefragt und eine IP Adresse wird dann empfangen.
Problem ist natürlich, dass man nicht mit Variablen in der TaskSequenz arbeiten kann um z.B. die IP Adresse oder nen NetBios Namen zu übergeben. Auch wer MDT nutzen möchte um die DHCP oder DNS Einstellungen einzutragen wird an dieser Stelle enttäuscht. Mit MDT kann die IP Adresse nicht gesetzt werden.

Zurück zum Problem.

Während dem Ablauf der TaskSequenz können mittels OSD-Variablen Werte übergeben werden. Ich habe diese Variablen genutzt:

IP Address – Variable OSDAdapter0IPAddressList
Gateway – Variable: OSDAdapter0Gateways
Subnet Maske -Variable: OSDAdapter0SubnetMask
DNS Servers – Variable: OSDAdapter0DNSServerList

Diese Variablen werden nun in den Eigenschaften des Computerobjektes, in einer Collection, gesetzt.

Danach trägt man in der Tasksequenz im Bereich „Apply Network Settings“ einen Adapter LAN 0 ein. Ich habe Ihn der Übersicht halber OSDAdapter0 benannt. Diesen füllt man mit „Dummy“ Werten.

Da ich jeweils nur eine Netzwerkkarte in den Servern habe verzichte ich auf die Variable OSDAdapterCount = 1. Diese benötigt man nur, wenn es mehrere Adapter gibt.

Die Task Sequenz kann nun Veröffentlicht werden und nach der Installation des Blade, könnt Ihr die Feste IP-Adresse kontrollieren.

Man kann dies natürlich noch auf die Spitze treiben und nur die Variable OSDAdapter0IPAddressList in die Eigenschaften des Computer-Objekt legen und alle anderen OSD-Variablen auf die Collection legen. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf „Modify Collection Settings“ und dann in die Registerkarte „Collection Variables“.

Viel Spass beim ausprobieren.

 

 

%d Bloggern gefällt das: