OSX Dashboard Widgets komplett deaktivieren

Kein Zweifel, das mit Mac OS X 10.4 eingeführte Dashboard wartet mit tollen Funktionen auf. Ob man sich die Uhrzeit anzeigen lassen oder iTunes unkompliziert steuern möchte – die Möglichkeiten scheinen schier unbegrenzt. Ebenso wie der RAM-Verbrauch, denn sobald das Dashboard-Symbol einmal (versehentlich) angeklickt wurde, reserviert sich jedes geöffnete Widget seine private Speicherreserve aus dem RAM – fast immer mehr als sieben Megabyte pro Widget, so dass schnell erschreckende Summen verbraucht werden!

Die einfache Lösung: Wer das Dashboard ohnehin nicht nutzt, kann es abschalten. Dazu muss im Terminal der folgende Befehl eingegeben werden:

defaults write com.apple.dashboard mcx-disabled -boolean YES

Wurde dem Betriebssystem so mitgeteilt, dass man künftig ohne die Widget-Umgebung leben möchte, muss anschließend noch das Dock neu gestartet werden. Dies geschieht ebenfalls mithilfe eines Terminal-Befehls:

killall Dock

Ist auch das erledigt, darf nun beliebig auf F12 oder das Dashboard-Symbol gedrückt werden – die Widget-Wundermaschine regt sich nicht mehr. Wer dies rückgängig machen möchte, muss die bereits genannten Terminal-Befehle erneut eingeben – allerdings nun statt mit YES am Ende mit NO.

%d Bloggern gefällt das: