WiFi Modul für den Commodore C64 – BBS Einwahl

Der aufmerksame Leser wird es mitbekommen habe. Ich habe mir ein paar C64, Diskettenlaufwerke, Joysticks, Spiele, Tapelaufwerk, Drucker und Monitore gekauft und mir wieder eine Cevi-Ecke in meinem Gameroom eingerichtet. Natürlich durften auch diverse Disketten und Bücher nicht fehlen 🙂

Aber das sind andere Artikel, die ich hier verlinken werde:
C64 Setup
SD2ICE

Also, ich wollte mit dem C=64 online gehen. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als ich mir von einem Kumpel meines Bruder einen Akustikkoppler (300 Baud) ausgeliehen hatte und mit dem Teil online ging. Das „Donnerwetter“ meiner Eltern habe ich auch noch im Ohr – als die Rechnung der deutschen Post ins Haus flatterte – damals gab es eben noch keine „Daten“ oder „Telefonie“-Flat 🙂

Egal, im Forum64 bin ich über den Thread: Neue C64 BBS gestolpert in dem „pcollins“ von seiner BBS Rapidfire berichtete. Wirklich interessant zu lesen, wie er nach über 10 Jahren „Planung“ es nun endlich vollbracht hat seine BBS-Mailbox online zu stellen.

Hardware:
C64, SuperCPU, Ramlink + Parallelkabel, 2 x Thunderdrive, Keyman64 für Backup-System.
Software:
C*Base 3.3.8
URL:
rapidfire.hopto.org:64128

Nach langen Abenden des Vergleichen, denn ich wollte endlich mal wieder mit dem C64 eine BBS Box besuchen, habe ich mich dann für eines entschieden. Auch weil es ein Case und eine ansprechende Verpackung inkl. „Benutzerhandbuch“ hat. Bevor ich dort: http://sharewareplus.blogspot.de auf „kaufen“ geklickt habe – schnell mal eBay gecheckt und wie der Zufall so will: Habe ich dort einen Spanier gefunden, der es loswerden wollte. Gleich mit dem BBS-Karten Pack und allem Zipp und Zapp. Kurz gerechnet – immer noch billiger als Neu und schwupps bestellt und per PayPal bezahlt. 🙂

Nach ein paar Tagen trudelte das Päckchen ein:
Also schnell an den Cevi und ausprobieren. Mhm… Da stolperte ich über ein Problem. Mein SD2IEC hatte ich mir so bauen lassen, das der UserPort und nicht der Tape-Slot als Stromversorgung herhalten sollte. Nun konnte ich entweder das WLAN Modul einstecken oder mein SD2IEC benutzen. Wie also die Software laden, und das Modul benutzen ?

 

Das MiniFlash Modul ist der Retter!
Zum Glück hatte ich vor etwas längerer Zeit ein MiniFlash Modul in dem Forum64 erstanden.

Worum handelt es sich bei diesem Modul?
Wie der Name schon vermuten laesst, konnte man es als eine Art „kleinen Bruder“ des EasyFlash bezeichnen. Es ist dafür gedacht, ein einzelnes PRG-File auf das Modul zu flashen, welches maximal 50 KByte gross sein darf. Dies ist ohne weitere Hilfsmittel möglich, da sich die Flash-Routine und der Filebrowser bereits im Modul befinden und das ganze somit direkt am C64 gemacht werden kann. Es ist also wirklich sehr „easy“ zu bedienen :whistling: :D

Wie funktioniert es?
Das ganze laeuft wie folgt ab: Man schaltet den C64 mit eingestecktem Modul ein und haelt dabei die „<-“ Taste gedrueckt, um in einem Filebrowser zu landen. Dort kann man sich nun von Diskette oder vom SD2IEC eine Datei aussuchen (wie gesagt PRG und max 50 KB bzw. 202 Blocks), RETURN druecken und schon wird das Programm geladen und auf das Modul geflasht. Somit hat man nun ein Modul mit genau diesem Programm. Natuerlich laesst sich dieser Prozess beliebig oft wiederholen.

Weitere Info’s findet Ihr hier: https://www.forum64.de/index.php?thread/76959-miniflash-neues-flash-modul/

Also mittels Filebrowser die PRG Datei des BBS Tool CCGMS ausgwählt und auf das MiniFlash geladen. Dann das WiFi Modul anschließen und JUHU es konnte losgehen. Die Konfiguration und das vorbereiten des dedizierten WLAN kostete weitere 30 Minuten und schwupps war ich in einer BBS online.

OK, da ich die Konfiguration des CCGMS nicht speichern kann muss ich die SSID und das Passwort immer wieder eingeben, wenn das MiniFlash benutze… Ach ja, wer einmal das CCGMS und das WiFi Modul in Aktion sehen möchte – habe hier diesen Youtube Link: https://www.youtube.com/watch?v=E4Dyo-30Yuc gefunden.

Es könnt ja alles so schön sein, wenn der Stromanschluss des SD2IEC nicht auf dem UserPort wäre… Also was braucht man jetzt schon wieder – einen UserPort Expander. Wieder suchen und siehe da gefunden. Wieder bei eBay 1,2,3 – meins und wenige Tage später trudelte der

 

Brief ein: Ein C64 / C128 User Port Expander 🙂
Somit könnte ich 2 Module und einen Drucker anschließen. Das ganze sogar noch mit Reset-Knopf für die Geräte. Na wunderbest!

 

 

So, genug geschrieben – jetzt gehe ich mal wieder in eine BBS. Bis denn und evtl. sieht man sich mal dort 🙂 Gunnar

%d Bloggern gefällt das: