SUP Installation WSUS / SCCM – Syncronisationsproblem 6701, 6703 und 2147500037: Unspecified error

Installation des WSUS als Rolle auf einem Windows Server 2008 R2 Server sowie der pre-check mit Microsoft Update verlief ebenfalls ohne Probleme. Ganz wichtig hierbei: Nicht konfigurieren! Bedeutet, das der Assistent nach der Installation abgebrochen werden muss.

Nach der Installation gib es einen Speicherpunkt (in meinem Fall Laufwerk D:) wo alle patches abgelegt werden.

Erreichbar ist die Share auch mittels:

\\SCCM-SERVER-NAME\UpdateServicesPackages
\\SCCM-SERVER-NAME\WsusContent

. SCCM 2007 R3 wird eingesetzt.

Kurz vorweg, die gesamte Installation verlief ohne Probleme:

Auszug aus dem SUPSetup.log
Auszug aus dem SUPSetup.log

Auch alle nötigen Einstellung habe ich im SCCM unter Site Management / Site Settings überprüft und angepasst. Einen Proxy Server nutze ich nicht.

Danach habe ich ein „RUN Synchronization“ unter „Update Repository“ durchgeführt. Daraufhin zieht sich der SCCM die neuesten Information und es wurden etwa 1,3 GB Metadaten übertragen.

Erste Abfragen liefern Ergebnisse
Erste Abfragen liefern Ergebnisse

Auch die ersten Abfragen liefern Ergebnisse, sodass die Verbindung zum SQL Server ebenfalls funktioniert. Aktuelle Produkte wie Office 2010 oder Server 2008 kann ich jedeoch nicht finden. Die „aktuellsten“ Servicepacks sind aus 2006. Es fehlen also noch viele Metadaten.

Wenn ich jetzt eine Syncronisation starte, finde ich Fehler im WSYNCMGR.LOG:

Found local sync request in site contol file	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:06:02	3344 (0x0D10)
Performing sync on local request	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:06:02	3344 (0x0D10)
STATMSG: ID=6701 SEV=I LEV=M SOURCE="SMS Server" COMP="SMS_WSUS_SYNC_MANAGER" SYS=LT-DEHAM-SCCM SITE=FHB PID=2932 TID=3344 GMTDATE=Mi Nov 09 09:06:02.451 2011 ISTR0="" ISTR1="" ISTR2="" ISTR3="" ISTR4="" ISTR5="" ISTR6="" ISTR7="" ISTR8="" ISTR9="" NUMATTRS=0	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:06:02	3344 (0x0D10)
Sync failed: WSUS server not configured. Source: CWSyncMgr::DoSync	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:11:02	3344 (0x0D10)
STATMSG: ID=6703 SEV=E LEV=M SOURCE="SMS Server" COMP="SMS_WSUS_SYNC_MANAGER" SYS=LT-DEHAM-SCCM SITE=FHB PID=2932 TID=3344 GMTDATE=Mi Nov 09 09:11:02.435 2011 ISTR0="CWSyncMgr::DoSync" ISTR1="WSUS server not configured" ISTR2="" ISTR3="" ISTR4="" ISTR5="" ISTR6="" ISTR7="" ISTR8="" ISTR9="" NUMATTRS=0	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:11:02	3344 (0x0D10)
Sync failed. Will retry in 60 minutes	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:11:02	3344 (0x0D10)
Sync time: 0d00h05m00s	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:11:02	3344 (0x0D10)
Next scheduled sync is a regular sync at 09.11.2011 11:00:00	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:11:02	3344 (0x0D10)
Waiting 48 minutes for requests...	SMS_WSUS_SYNC_MANAGER	09.11.2011 10:11:02	3344 (0x0D10)

Auch im Application Windows Log finde ich fast zeitgleich diese Fehlermeldung:

Fehlermeldung Application Log
Fehlermeldung Application Log

Warum es „jetzt plötzlich“ nicht mehr geht, da bin ich dran.

Erster Ansatz hier war, dass im Internet Explorer der Haken bei „automatische konfiguration“ herraus genommen werden sollte. (IE settings | Tools | Internet Options | Connections | LAN Settings. Die checkbox for “Automatically detect settings” )  – kurz um: Brachte bei mir keinen Erfolg, bei Ihm schon…

LÖSUNG:

1.) Ich habe die Port-Bindings der WSUS Seite überprüft (IIS 7):

  1. On the WSUS server, open Internet Information Services (IIS) Manager.
  2. Expand Sites, right-click the Web site for the WSUS server, and then click Edit Bindings. It is recommended that the WSUS custom Web site be used, but the default Web site might have been chosen when WSUS was being installed. The port is displayed for each binding.

2.) Im IIS unter der „WSUS-Verwaltung Home“ im Bereich „Directory Browsing“ habe ich das browsen ENABLED.

3.) In den Eigenschaften des „ConfigMgr Software update point“ unter Site Settings | Site Systems. Habe ich den SCCM Server selbst als Proxy Eingetragen mit dem entsprechenden Port. Dann eine Syncronisation angestossen. Es kam zum Fehler 401. Nun diese Einstellungen wieder rausgenommen.

4.) In den Eigenschaften der „Software Update Point Component“ unter Site Settings | Component Configuration waren die Ports 8530 und 8531 nicht eingetragen. Ich hatte eine Custom Installation durchgeführt und nicht die Standardports 80/443 eingestellt. Diese Einstellungen wurden nicht im SCCM übernommen.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte:

Updates werden von Microsoft Update geladen
Updates werden von Microsoft Update geladen
%d Bloggern gefällt das: