Mein aktuelles Commodore 64 Setting

Ende 2016 hatte ich mich wieder entschlossen einen C64 in meine Man-Cave auf zu nehmen. Die Sammlung rund um ATARI VCS 2600 und ATARI 7800 reichte mir einfach nicht mehr aus 😉 Also besonn ich mich auf meine große Leidenschafft – die mich so manche Schulnote kostete.

Wie kam ich 1983 eigentlich zu einem C64 ?

Mein damals bester Kumpel hatte einen C64 nebst Floppy zum Geburtstag bekommen. Wir saßen dann vor seinem und haben uns mit einem BASIC Lehrbuch wo ein Drache einem das Programmieren bei bringt, dann stunden lang beschäftigt. Meine Konfirmation stand kurz bevor und ich hatte einen Wunsch 🙂 Klein Gunnar wurde also konfirmiert und wünschte sich von seinen Eltern einen farb TV. Während der Konfirmationsfeier (Samstag) durften wir dann zu Quelle ins Elbe-Einkaufszentrum fahren und ich haute 1400 Mark auf den Kopf. Einmal den C64 und dann noch eine Floppy 1541. Zu Hause angekommen, bekamen wir das 1541 nicht zum funktionieren und so hetzten wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück zu Quelle. Mit dem Ladenschluss tauschten wir die 1541 um. Disketten hatte ich mir im Vorweg schon gekauft (14 Mark für 2 Stuck von Scotch in einer edlen bronze Tasche). Kopierte Spiele natürlich direkt vom Kumpel und los ging es 🙂

Wie sieht mein C64 Setting nun aus?

Aktuell benutze ich einen C64 von 1983. Der dort verbaute SID-Chip klingt einfach nach meiner Jugend. Mein Schulfreund hatte einen C64c in dem der neue SID-Chip verbaut war. Ich kann mich aber nicht erinnern das die unterschiedlich klangen…

Diesen C64 habe in ein neues SX-Style C64c Gehäuse verbaut. Wieso neu? Die Pressformen, (original von Commodore) wurden entdeckt und im Rahmen einer Kickstarter Kampange genutzt. Diese konnten dann nach Deutschland geholt werden (Individual Computers und RETURN Magazin). Jetzt kann man also neue Gehäuse in 4 verschiedenen Farbvarianten kaufen.

BILDER FOLGEN NOCH

Verbaut habe ich dann noch einen Kernelumschalter für das nutzen von JiffyDOS 6.01 nebst Bausatz verbaut und eine 1541-II Ebenfalls mit JiffyDOS ausgestattet.

BILDER FOLGEN NOCH

Den Soundfix, in dem ich Kanal 2 und 5 des Video-Out verbunden habe, habe ich ebenfalls durchgeführt.

BILD FOLGT NACH ABSCHLUSS

Eine Besonderheit ist die Tastatur. Beim SX64 war die gleiche Tastatur wie beim „Brotkasten“ verbaut. Bedeutet, die Grafischen Symbole waren nicht mit dem Zeichen oben auf der Tastatur aufgedruckt worden. Sie waren also auf eine Seite gedruckt worden. Bei den  nachfolgenden Modelle wurden die Tasten so verändert, dass alle Zeichen oben auf den Tasten waren. Vermutlich weil der SX64 floppte hatten die Herren in den USA noch helle Tastaturen über und so entschlossen Sie sich bei ALDI den Brotkasten in hell zu verkaufen. Nur die Variante mit der Seriennummer CA am Anfang hat diese nunmehr sehr seltene Tastatur. Tja, und diese habe ich in das Gehäuse verbaut 😉

BILD FOLGT NOCH

Jetzt bin ich gerade dabei alle RAM Chips aus zu löten, einen Sockel ein zu löten und neue RAM Chips zu verwenden.

BILD FOLGT NACH ABSCHLUSS

Das nächste Projekt wird dann sein – alle Kondensatoren zu tauschen…

BILD FOLGT NACH ABSCHLUSS

Welche Erweiterungen nutze oder habe ich sonst noch?

Hier möchte ich auf die weiteren Artikel in meinem Blog verweisen, da steht einfach mehr Info drin und ich würde alles nur noch wiederholen … ich hasse Wiederholungen 😉

Link: SD2IEC
Link: WiFI Modul
Link: Floppy Laufwerke & JiffyDOS
Link: 1541 Ultimate II plus
Link: Drucker-Panik, oder wie stanze ich Papier

Lebt mein Konfirmations-Cevi noch?

Nach der Wende und dem Zusammenschluß der DDR und der BRD habe ich mein komplettes C64 Equipment an einen guten Bekannten in Potsdam verschenkt (ich riesen Idiot!). Nach Rückfrage lebte meine original Floppy noch – jedoch wurde mein alter C64 leider als defekt weggeworfen … AHHRRRG – ein Stich in mein Herz und ich betrachte das wirklich als größten Fehler in meinem Leben… Also bisher, wer weiß was noch kommt 😉

Quellen und Links:

C64 SX Style Gehäuse: https://shop.pixelwizard.eu/commodore-c64/38/c64c-gehaeuse-sx-64-style?c=6

Sockel und RAM Austausch, sowie JiffyDOS: https://restore-store.de/

Hilfe, Austausch und Inspiration: https://www.forum64.de/

%d Bloggern gefällt das: